Home      Spielstube    Kinderhaus    Schule   
  Sie sind hier:   Home  |   Kinderhaus  |   Pädagogik  |   Laber Rhabarber
Donnerstag, 20. September 2018

Sprachförderung Laber Rhabarber

Blubbern, was das Zeug hält!

 

Vierzehn Hände ruhen auf den Boden. Die Finger berühren sich und bilden einen Kreis.  Sieben Kinderstimmen rufen: "Willkommen bei Laber Rhabarbbeeerrrr!!" und strecken ihre Arme über ihre Köpfe in die Höhe. Das ist das Begrüßungsritual von Laber Rhabarber, der Sprachförderungsgruppe des MoKi.


Der Delfin 4 - Test wird als Werkzeug für die Überprüfung der Sprachkompetenz aller vierjährigen Kinder im Montessori-Kinderhaus eingesetzt. Stellt sich bei einem Kind ein Förderbedarf heraus, wird es Mitglied bei Laber Rhabarber. Bis zu sieben Kinder treffen sich hier, um mit verschiedene Methoden die Sprache zu trainieren. Begleitet werden sie von einer Logopädin und einer Heilerziehungspflegerin, die sich auf die Sprachförderung spezialisiert hat.


Manchmal ist das Sprachproblem nicht auf eine organische Erkrankung zurückzuführen. Vielleicht reicht einfach der Wortschatz des Kindes nicht aus, um Dinge zu erklären. Es wird ungeduldig oder unsicher, wenn ein Gegenüber es nicht versteht oder ungläubig schaut. Bei Laber Rhabarber hilft die Logopädin Bianca Clausen diesen Kinder mit einem einfachen Spiel. Verschiedene Alltagsgegenstände aus einem Raum in einem Haus gilt es zu erkennen und zu benennen. Damit die Kinder zu Beginn in Wörtern baden und nicht baden gehen, ist das Badezimmer der erste Raum, der betreten wird. Dort finden sich Haarbürsten, Haarspangen, Zahnbürste, Zahnpasta und vieles weiter. Bei jedem Termin wird ein weiterer Raum erobert. Am Ende haben die Kinder das ganze Haus der Sprache beschritten.


Neben dieser Methode zur Erweiterung des Wortschatzes gibt es Übungen, die die Muskeln stärken, die beim Sprechen benötigt werden. Worte aus unserem Mund entstehen durch ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Organe und Muskeln. Dazu gehören das Gehirn, die Lunge, die Stimmbänder, der Kehlkopf, der Resonanzraum aus Mund-Nasen-und Rachenraum, die Zähne, die Zunge, die Lippen und viele weitere. Bis zu 100 Muskeln helfen dabei die Wörter in Laute zu formen. Und es kann für die Kinder sehr hilfreich sein, wenn gezielt Muskeln trainiert werden. Das Lieblingsspiel der Kinder ist das "Blubbern". Bewaffnet mit Strohhalme sitzen sie in voller Konzentration um eine Schüssel. Jetzt dürfen sie soviel Blubbern wie sie wollen und wetteifern, wer die größten Bläschen produziert. Mit dieser Übung werden ganz gezielt die Zungen- und Lippenbewegung trainiert.


Ein gesamtes Kindergartenjahr darf das Kind an der Fördergruppe teilnehmen. Dann wird mit einem speziellen Test der Erfolg der Maßnahme überprüft. Sollte sich ein weiterer Förderbedarf feststellen, verbleibt das Kind als Mitglied bei Laber Rhabarber.